Essen_EW_07.JPG
Essen_EW_06.JPG
Essen_Brot_EW_08.JPG
Tajine_KT_01.JPG
Teeservice_KT_01.JPG

Traditionelles Essen - ein Geschmackserlebnis

Zeit für Geselligkeit

Die Zubereitung der Speisen nimmt viel Zeit in Anspruch. Die Speisen werden oft stundenlang gegart und dampfend heiss in geselliger Runde genossen. Nach dem üblichen Hände waschen wird traditionell mit Brot und der rechten Hand gegessen. Dazu wird Wasser zum Trinken gereicht. Alkohol findet man nur in besseren Restaurants für die Touristen.

Die süsse Verführung

Es bietet sich zu jeder Tageszeit eine Gelegenheit für einen Tee, das Nationalgetränk Marokkos. Das Aufgiessen von chinesischem Grüntee zusammen mit marokkanischer Minze und viel (!) Zucker wird zelebriert. Wo man hinschaut findet man ein schön ziseliertes Tablett mit einer Teekanne und kleinen, oft schön verzierten Teegläsern.

Die süsse Verführung

Couscous - nicht nur am Freitag

Couscous ist ein weit verbreitetes Gericht in Nordafrika hergestellt aus Hartweizengriess. Zeitaufwändig zwischen den Händen gerieben entsteht die duftend leichte Beilage. Dazu wird ein Sud mit Gemüse, Kichererbsen und je nach Möglichkeit mit Fleisch gereicht, traditionell am Freitag Abend serviert.

Couscous - nicht nur am Freitag

Schmorgericht in allen Variationen

Tajine ist wahrscheinlich das Landes typischste Gericht Marokkos, stundenlang gegart über der Holzkohle in den speziellen Tontöpfen mit Spitzhaubendeckel. Gekocht werden Fleisch, Gemüse und Kartoffeln, oft angereichert mit Oliven oder Dörrfrüchten wie Pflaumen. Dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt. Gegessen wird dieses schmackhafte Gericht mit frisch gebackenem Brot als "Besteckersatz".

Tajine